Previsão de preço do bitcoin: BTC/USD Eyes $14.000 Mas os primeiros $12.000 devem ser conquistados

  • O preço do Bitcoin Profit continua em alta com o caminho para $14.000 já curvado.
  • O potencial do BTC/USD para ganhos acima de $12.000 no curto prazo se monta com ganhos apoiados pela maioria dos níveis técnicos.

A Bitcoin teve uma sessão de fim de semana relativamente impressionante. A sessão não foi balística como a anterior, mas foi ótima no sentido de que a Bitcoin sustentou ganhos acima do apoio inicial de US$ 11.500, enquanto os touros lutavam para derrubar o obstáculo em US$ 12.000.

Enquanto isso, o BTC/USD está com 11.756 dólares em meio a uma tendência de construção gradual para os 12.000 dólares. O caso de alta para níveis acima de $12.000 é apoiado por vários indicadores técnicos incluindo o RSI, o MACD e as médias móveis.

O Índice de Força Relativa (RSI) está se mantendo firmemente no nível de 70, após um aumento constante de 30 pontos baixos (visto em março principalmente por causa do colapso causado pela pandemia COVID-19 em todo o mercado). A recuperação após a queda permaneceu estável, mas respirou em maio com o RSI empatando abaixo de 60. Uma pequena reversão também ocorreu, mas o RSI abraçou o apoio acima da linha média (50) como preço de Bitcoin mantido em consolidação por várias semanas entre $9.000 e $9.300.

Gráfico semanal BTC/USD

A fuga em meados de julho deu à BTC um impulso acima de $10.000. Isto deixou os touros engajados e foram imparáveis ao ponto de testar a resistência em $12.145 (na Coinbase). Com o RSI a 70 no momento, a Bitcoin parece estar alimentando o caso de alta para $14.000.

O MACD suporta o empurrão dos touros com sua posição na região positiva. Uma divergência vividamente visível do MACD (304) coloca ênfase na influência que os touros têm sobre o preço. Além disso, a diferença formada pelos 50 SMA acima dos 100 SMA na faixa semanal mostra claramente que o caminho de menor resistência é para cima.

Níveis Bitcoin Intraday

  • Taxa de Spot: $11.757
  • Porcentagem de mudança: 0.53%
  • Mudança relativa: 62.10
  • Tendência: Em alta:
  • Volatilidade: Alta

Justin Sun, CEO von Tron, isst ein Mittagessen mit Steve Wozniak, Mitbegründer von Apple

Der Tron-Chef Justin Sun hat endlich mit einem namhaften Investor zu Mittag gegessen, aber nicht mit Warren Buffet – es war Apple-Mitbegründer Steve Wozniak, auch bekannt als Woz

Vor ein paar Stunden hat der Leiter der Tron Foundation, Justin Sun , getwittert, dass er mit dem legendären Investor und Unternehmer zu Mittag gegessen habe, der Apple zusammen mit Steve Jobs gegründet hat – Steve Wozniak.

Das Immediate Bitcoin Mittagessen, das nie passiert ist

Woz selbst hat vor zwei Tagen von diesem Immediate Bitcoin Mittagessen berichtet. Es fand in einem Restaurant in Cupertino, Kalifornien, USA, statt. Während der Immediate Bitcoin Unternehmer sicherlich viel über sein berühmtes geplantes Mittagessen mit Warren Buffett gehört hat, das nie stattgefunden hat, erklärte er in dem Immediate Bitcoin Tweet, dass das Essen mit Sun ihn nichts gekostet habe (außer vielleicht die Rechnung).

Justin Sun erklärte in seinem Twitter-Beitrag, dass es ihm eine Ehre sei, den legendären Woz kennenzulernen, und dass er sich auf eine Partnerschaft mit dem Unternehmer freue.

Im vergangenen Jahr zahlte Justin Sun, unaufhaltsam in seiner Eigenwerbung, über 4 Millionen US-Dollar für die Gelegenheit, mit dem globalen Investmentguru Warren Buffett zu Mittag zu essen, und gewann sie schließlich in einer Wohltätigkeitsauktion.

Das Mittagessen wurde jedoch aufgrund der plötzlichen Erkrankung von Sun (Nierensteine), die viele als Fälschung betrachteten, verschoben. Trons Vertreter gaben dann an, dass die Veranstaltung verschoben wurde. Schließlich scheint Justin Sun es vergessen zu haben.

Die Versteigerungsbedingungen besagten, dass Sun mehrere Gäste mitnehmen durfte. Zu den von ihm ausgewählten Personen gehörten der Litecoin-Gründer Charlie Lee, der Leiter von eToro Yoni Assia, und der CEO von Circle, Jeremy Allaire.

CZ Binance wurde ebenfalls eingeladen, aber er lehnte das Angebot ab (es war zu weit, um in die USA zu reisen, sagte CZ damals), versprach jedoch, dass ein Vertreter von Binance beim Essen anwesend sein würde.

Bitcoin

Die Wirkung des fehlgeschlagenen Mittagessens

Viele in der Tron-Gemeinde tadeln Justin Sun immer noch, weil er seine Absicht, mit Warren Buffett das überhypte Essen zu sich zu nehmen, nicht erfüllt hat. Der Investor ist als Bitcoin-Skeptiker bekannt. Indem Sun dieses Mittagessen arrangierte und bezahlte, hoffte er, Kryptowährungen mit Buffet zu besprechen, ihn jedoch nicht zu konvertieren.

Trotzdem glauben einige Krypto-Experten, dass das geplante Mittagessen, da es von den Mainstream-Medien so umfassend behandelt wird, für Krypto sehr gut ist, da es eine umfassende Berichterstattung bietet.